Bahncard wird mit Kreditkarten-Funktion ausgestattet

Donnerstag den 23.04.2009

Die Deutsche Bahn teilt mit, dass ab dem 01. August 2009 die Bahncard auf Wunsch mit einer weltweit gültigen Mastercard-Kreditkarte kombiniert werden kann.

Die Bahncard-Kreditkarte wird in Kooperation mit der Commerzbank in zwei Varianten herausgegeben und ist mit dem folgenden Aufpreis zur Bahncard erhältlich:

  • Die Basisvariante für 19 Euro und beinhaltet eine normale Kreditkarten-Zahlungsfunktion
  • Die Premiumvariante für 49 Euro und bietet noch zusätzliche Versicherungsleistungen an

Die Inhaber können ebenfalls mit der Kreditkarte Bonuspunkte sammeln. Weitere Details zu Konditionen und Leistungen möchten die Deutsche Bahn und die Commerzbank vor der Markteinführung rechtzeitig bekannt geben.

Bereits zum zweiten Mal versucht sich damit die Deutsche Bahn an einer Koppelung der Bahncard mit einer Kreditkartenfunktion. Mitte der neunziger Jahre wurde nach fünf Jahren das damalige Angebot mit Citibank und Visa eingestellt, da die dadurch erhoffte Steigerung des Bahncard-Absatzes ausgeblieben war.

Kommentare

  1. Winfried Kallenbach schrieb am November 7th, 2013 at 20:34

    Die Mastercard gibts jetzt für 0,00 Euro für Inhaber der BahnCard 1. Klasse. Halten Sie das für ein gutes Angebot?

    1
  2. redaktion schrieb am November 8th, 2013 at 12:33

    Um die MasterCard kostenfrei zu erhalten, muss man die BahnCard 1.Klasse oder die BahnCard 100 besitzen. Da lohnt sich die MasterCard aus unserer Sicht nur dann, wenn man ohnehin die BahnCard besitzt. Das Sammeln der Prämienpunkte ist dann auch sinnvoll, da sie nicht verfallen. Punkte kann man nicht nur bei der Bahn und Partnern sammeln, sondern auch bei über 30 Mio. MasterCard Akzeptanzen. Das Auslandseinsatzentgelt beträgt 1,50% vom Umsatz, was bei kostenlosen Kreditkarten im Vergleich noch berechtigt ist. Da die MasterCard von der Commerzbank ausgestellt wird, bekommt man bei deren Geldautomaten auch kostenfrei Bargeld. Dazu muss die Kreditkarte ein Guthaben aufweisen. Für die PIN muss man allerdings einmalig 2,- Euro bezahlen. Da sich die PIN-Zahlungen ohnehin durchsetzen werden (Wegfall der Unterschriftsautorisierung), wird man die PIN sicherheitshalber auch so benötigen. Interessanter ist die Platin-Kreditkarte (nur für BahnCard 100 kostenfrei), weil dort Versicherungsleistungen enthalten sind. Weitere MasterCard Kreditkarten finden Sie hier: http://www.kreditkarten.net/mastercard.html

    2

Einen Kommentar schreiben: