Gold, Platin und Co. – das bieten Premium-Kreditkarten

Mittwoch den 15.03.2017 - Keine Kommentare »

Sie funkeln golden oder platinfarben im Portemonnaie, kosten mehr und haben bisweilen einen deutlich dickeren Leistungskatalog. Wer sich für eine Premium-Kreditkarte entscheidet, möchte nicht nur mit seinem guten Namen bezahlen, sondern auch von zusätzlichen Services profitieren. Dabei setzten die Kartenanbieter vor allem auf Versicherungen, für die Reise oder den Einkauf. Bisweilen gibt es auch Bonuspunkte und Rabatte. Wer sich für eine solche Kreditkarte interessiert, sollte allerdings genau hinschauen.

Schwarz ist unerschwinglich

Zu den bekanntesten Premium-Kreditkarten weltweit zählt zweifelsohne die schwarze American Express
Den ganzen Beitrag lesen »


Sicherheitslücke: App liest Kreditkartendaten

Montag den 6.03.2017 - Keine Kommentare »

Der Norddeutsche Rundfunk hat es getestet – und es funktioniert. Mit einer simplen Applikation, die jeder auf sein Smartphone laden kann, lassen sich die Daten von Kredit- und anderen Bankkarten auslesen. Vorausgesetzt, sowohl die Karte als auch das Handy sind mit der nötigen Funktechnik namens NFC (Near Field Communication) ausgestattet. Allerdings müssen Kreditkarte und Smartphone sich nah genug kommen.

Zahlen per Funk

Entwickelt wurde die NFC-Technik, um mit der Kreditkarte nicht nur bargeldlos, sondern auch kontaktlos bezahlen zu können. Dazu wird die Visa oder MasterCard einfach nur vor das Terminal gehalten. Karte und Terminal tauschen die Zahlungsdaten aus. Fertig. Bei Beträgen bis 25 Euro wird bei einer solchen Transaktion nicht nach einer Unterschrift oder der persönlichen Identifikationsnummer (PIN) gefragt.
Den ganzen Beitrag lesen »


Extragebühren für Kreditkartenzahlungen entfallen

Dienstag den 14.02.2017 - Keine Kommentare »

Mit der Umsetzung der Zweiten EU-Zahlungsdiensterichtlinie in nationales Recht entfallen ab 2018 Extragebühren, die einige Händler derzeit für die Zahlung per Kreditkarte erheben. Dabei handelt es sich um sogenannte kostendeckende Aufschläge. Sie sind künftig nicht mehr gestattet, weder an der Ladentheke noch im Onlinegeschäft.

Vorteil für MasterCard und Visa

Mit den Gebühren hat der Handel bislang die Kosten weitergegeben, die bei Kartenzahlungen von den Kreditkartengesellschaften und Banken in Rechnung gestellt wurden. Diese Vorgehensweise ist bei besonders verbreiteten bargeldlosen Zahlungsmitteln ab dem kommenden Jahr nicht mehr erlaubt. Das gilt für Kreditkarten von MasterCard und Visa sowie für Banküberweisungen und Lastschriften.
Den ganzen Beitrag lesen »


Unerlaubte Kreditkarten-Werbung per Telefon

Mittwoch den 8.02.2017 - Keine Kommentare »

Lästige Werbeanrufe gehören in vielen Haushalten fast schon zum Alltag. Dabei geht es um Umfragen, Gewinnspiele, günstigen Strom – und jetzt offenbar auch um Prepaid-Kreditkarten. Einer Frau aus dem Breisgau wurde vorgegaukelt, sie erhalte eine bessere Karte, wobei immer wieder der Begriff „Platinum“ fiel. Das Ergebnis: eine Kreditkarte für 90 Euro per Nachnahme. Die Bundesnetzagentur und die Verbraucherzentralen sind bereits aktiv.

Dreiste Masche

Niels Nauhauser von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg spricht von „unerlaubter Telefonwerbung“
Den ganzen Beitrag lesen »


Kreditkarte gibt Auskunft über das Körpergewicht?

Montag den 23.01.2017 - Keine Kommentare »

Mit Kreditkarten kann man bezahlen und Geld abheben. Dass die dabei erhobenen Daten das kleine Stückchen Plastik zur Körperwaage mutieren lassen, ist eine völlig neue Spielart. Entwickelt wurde sie von MasterCard. Das Unternehmen generiert anhand der Informationen, die während der Einkäufe und Bestellungen gesammelt wurden, ein Profil, aus dem auch das ungefähre Gewicht hervorgeht.

Daten verraten, was die Waage anzeigt

Da fragt man sich, ist das reine Spielerei oder hat die bereits 2015 zum Patent angemeldete Technik auch einen Sinn? Und tatsächlich: MasterCard hat sich durchaus Gedanken gemacht.
Den ganzen Beitrag lesen »


Seite 1 von 2912345...1020...Letzte »