Verfügungslimit bei Kreditkarten

Bei vielen Kreditkartenanträgen findet sich heutzutage die Anmerkung „Bonität vorausgesetzt“. Dabei handelt es sich um eine vom Emittenten der Kreditkarte zu prüfende Voraussetzung, damit der Kunde das mit der Kreditkarte verbundene Verfügungslimit nutzen darf. Konkret bedeutet „Bonität vorausgesetzt“, dass der Kunde eine gewisse Kreditwürdigkeit aufweisen muss, um die beantragte Kreditkarte inklusive Verfügungslimit zu erhalten. Der Emittent der Kreditkarte beurteilt die Bonität in der Regel sowohl anhand einer Schufa-Auskunft als auch anhand eines Einkommensnachweises.

Jede jede Bank fordert vom Kunden eine gewisse Bonität ein, lediglich die Ausgabe von Prepaid-Kreditkarten stellt hier eine Ausnahme dar. Bei allen anderen Kreditkarten-Varianten handelt es sich jedoch um sogenannte „echte“ Kreditkarten. Damit ist gemeint, dass mit Ausgabe der Kreditkarte gleichzeitig das Einräumen eines Verfügungsrahmens verbunden ist. Dieses Verfügungslimit wird meistens individuell zwischen der Bank und dem Kunden vereinbart und orientiert sich vor allem am Einkommen und der allgemeinen Bonität des Karteninhabers.

Höhe des Verfügungslimits

Das Verfügungslimit kann bei wenigen hundert Euro liegen bis hin zu 5stelligen Beträgen. Mit jedem Kreditkarteneinsatz nutzt man einen Teil des Limits. Hat man zum Beispiel einen Verfügungsrahmen von 1.000 Euro und kauft etwas für 200 Euro mit der Kreditkarte ein, verbleiben noch 800 Euro, bis das Verfügungslimit erreicht ist. Will man nur für einen Cent mehr einkaufen, wird das Verfügungslimit überschritten und die Kartenzahlung ist nicht mehr möglich. Reicht der Kreditrahmen nicht aus, dann kann man das Verfügungslimit erhöhen lassen.

Verfügungslimit genutzt: Saldo ausgleichen

Zum Ausgleich des Kreditkartensaldo ziehen die Banken entweder monatlich den Betrag komplett ein (Charge Kreditkarten) oder man kann die Teilzahlung aktivieren (Revolving Kreditkarte). Nicht alle Banken bieten auch alle Möglichkeiten. Bei Kreditkarten ist der Typ von der Bank vordefiniert und es kann z.B. nur bei einer Revolving Card zwischen monatlicher Vollzahlung und Teilzahlung gewählt werden. Die anderen Kreditkartentypen bieten keine Option der Ratenzahlung.

Geldautomaten: Gesondertes Limit

Neben dem generellen Verfügungslimit, welches zwischen Bank und Kunde vereinbart wird, kann sich ein Verfügungslimit auch noch auf das Abheben von Bargeld an Geldautomaten mittels der Kreditkarte beziehen. Einerseits kann dieses am Geldautomaten pro Monat, Tag oder Woche geltende Verfügungslimit von der kreditkartenausgebenden Bank festgelegt werden. Andererseits kann aber auch der Betreiber des Geldautomaten ein Tageshöchstlimit festlegen.

70€ Startguthaben

Barclaycard New Visa
Bestellen Sie jetzt die kostenlose Barclaycard New Visa und erhalten Sie 70€ Bonus direkt auf Ihre Kreditkarte
nur bis 11.06.2017!
» Jetzt zur Barclaycard New Visa informieren und 70€ sichern!

Kreditkarten-Vergleich

Vergleichen Sie die Leistungen und Gebühren verschiedener Kreditkarten! Unser Kreditkarten-Vergleich bietet Ihnen einen Überblick zu über 100 Kreditkarten mit allen Leistungen.
» zum Kreditkarten-Vergleich

Kostenlose Kreditkarten

Die meisten unserer Besucher entscheiden sich für eine kostenlose Kreditkarte. Deshalb stellen wir für Sie die kostenlosen Kreditkarten in einem gesonderten Vergleich gegenüber.
» zu den kostenlosen Kreditkarten