Selbstauskunft

Beim Stellen des Antrages für eine Kreditkarte verlangt die ausgebende Bank in der Regel eine Selbstauskunft des Antragstellers. Diese umfasst die Höhe des Einkommens sowie Angaben zu Vermögen. Oft wird das Vorhandensein von Wohneigentum gesondert abgefragt. Die in der Selbstauskunft gemachten Angaben dienen zum einen der Prüfung der generellen Kreditwürdigkeit des Antragstellers, zum anderen aber auch der Berechnung des Verfügungsrahmens der auszustellenden Kreditkarte. In begründeten Einzelfällen werden Belege für die in der Selbstauskunft gemachten Angaben angefordert. Das können Gehaltsnachweise oder Rentenbescheide sein. Absichtlich falsche Angaben in der Selbstauskunft können als Straftat geahndet werden, sofern es zu Unregelmäßigkeiten beim Ausgleich des Kreditkartenkontos kommt. Deshalb ist es hier wichtig, nur wahrheitsgemäße Angaben zu machen.
Jetzt Kreditkarte auswählen und online bestellen!

70€ Startguthaben

Barclaycard New Visa
Bestellen Sie jetzt die kostenlose Barclaycard New Visa und erhalten Sie 70€ Bonus direkt auf Ihre Kreditkarte
nur bis 11.06.2017!
» Jetzt zur Barclaycard New Visa informieren und 70€ sichern!

Kreditkarten-Vergleich

Vergleichen Sie die Leistungen und Gebühren verschiedener Kreditkarten! Unser Kreditkarten-Vergleich bietet Ihnen einen Überblick zu über 100 Kreditkarten mit allen Leistungen.
» zum Kreditkarten-Vergleich

Kostenlose Kreditkarten

Die meisten unserer Besucher entscheiden sich für eine kostenlose Kreditkarte. Deshalb stellen wir für Sie die kostenlosen Kreditkarten in einem gesonderten Vergleich gegenüber.
» zu den kostenlosen Kreditkarten