Classic Kreditkarte

Es gibt vielfältige Kreditkartenvarianten. Eine Classic-Kreditkarte ist sozusagen das Einstiegsmodell für Kreditkartenanfänger. Kennzeichen sind, dass man mit einer solchen Kreditkarte grundlegend die Nutzungsvorteile hat, für die Kreditkarten geschaffen worden. Hier geht es also um das bargeldlose Bezahlen mit Unterschrift oder PIN, das weltweit möglich ist. Ebenso kann man Bargeld mit einer Kreditkarte nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa und allen anderen Ländern abheben.

Eine Classic-Kreditkarte ist jedoch nicht nur ein Einsteigermodell, sondern auch für erfahrene Kreditkartennutzer durchaus eine passende Kreditkarte. Denn nicht immer werden Zusatzleistungen benötigt, die die höherwertigeren Gold– und Platinum-Karten bieten. Diverse Kreditkartenanbieter offerieren zudem kostenlose Kreditkarten, teilweise sogar mit kostenloser Bargeldversorgung an Geldautomaten, die unabhängig von bestimmten Banken gilt. Wenn man also genauer hinsieht, sind die Classic-Kreditkarten mehr als nur eine billige Einsteigerkreditkarte!

Eine Classic Karte gibt es von American Express in Form der grünen American Express Card. Auch eine Visa Classic oder eine MasterCard Classic gibt es. Wie die Karten im Einzelnen von der Bank bezeichnet werden, kann ganz verschieden sein.
Der Besitzer einer klassischen Kreditkarte in Form der Debit, Charge und Revolving Karte erhält meist monatlich eine Kreditkartenabrechnung über alle mit der Kreditkarte erworbenen Waren und Dienstleistungen. Die steuerrechtlich relevanten Einzelabrechnungen erhält der Kreditkartenbesitzer weiterhin direkt von dem Verkäufer, Auftragnehmer oder Dienstleister. Bereits sehr verbreitet ist die Debit Karte, die zur bargeldlosen Zahlung oder zum Abheben von Geld genutzt wird. Bei dieser Variante werden die Belastungen in der Regel dem Girokonto des Kartenbesitzers direkt abgezogen – Kartenbesitzer kennen dies sicherlich auch von ihrer EC- oder Girokarte.

Classic-Karten gibt es in allen Kreditkartentypen

Bei der Classic-Card können die Ausgaben entweder sofort oder in vertraglich geregelten Raten über einen längeren Zeitraum abbezahlt werden. Die Classic-Karten von Visa und MasterCard gibt es als Debit-, Charge- und Revolving-Card. Demnach unterscheidet man die sofortige Abbuchung, monatliche Komplettabbuchung und bei der Revolving noch die zusätzliche Teilzahlungsoption. Bei der Ratenzahlung ist natürlich auf die Sollzinsen zu achten. Bei einer Prepaid Kreditkarte hingegen werden vorher angelegte Guthaben zur Tilgung der Ausgaben verwendet. Bei ihr handelt es sich also streng genommen um eine Guthaben- und nicht um eine Kreditkarte. Für Geschäfte, die über das Internet abgewickelt werden, gibt es virtuelle Kreditkarten, die nur aus den notwendigen Kartendaten bestehen. Die Classic-Karten gibt es in all diesen Variante, von kostenlos bis in Preisbereiche von rund 30 oder auch 50 Euro Jahresgebühr. Wenige Karten bieten noch eine Guthabenverzinsung an.

Die weltweit höchste Akzeptanz haben zusammengenommen die Kreditkarten von American Express, Visa, MasterCard, Diners Club und JCB. Diese Kreditkarten kann der Verbraucher / Kreditkarteninhaber weltweit als Zahlungsmittel einsetzen.

70€ Startguthaben

Barclaycard New Visa
Bestellen Sie jetzt die kostenlose Barclaycard New Visa und erhalten Sie 70€ Bonus direkt auf Ihre Kreditkarte
nur bis 11.06.2017!
» Jetzt zur Barclaycard New Visa informieren und 70€ sichern!

Kreditkarten-Vergleich

Vergleichen Sie die Leistungen und Gebühren verschiedener Kreditkarten! Unser Kreditkarten-Vergleich bietet Ihnen einen Überblick zu über 100 Kreditkarten mit allen Leistungen.
» zum Kreditkarten-Vergleich

Kostenlose Kreditkarten

Die meisten unserer Besucher entscheiden sich für eine kostenlose Kreditkarte. Deshalb stellen wir für Sie die kostenlosen Kreditkarten in einem gesonderten Vergleich gegenüber.
» zu den kostenlosen Kreditkarten