Kreditkarten-Vergleich

Mehr als 100 Kreditkarten in allen Varianten

  • unverbindlich und anonym vergleichen
  • alle Gebühren und Leistungen im Detail
  • schneller die passende Kreditkarte finden
  • kreditkarten.net ist auf der Seite der Verbraucher
  • 24h Support per Email

Hier können Sie Kreditkarten nach vielen Kriterien vergleichen!

1.) Kreditkartenarten / Abrechnungssystem

Hier geht es darum, nach welchem Prinzip die Kreditkarte abgerechnet wird. Es gibt 4 verschiedene Möglichkeiten.

1.1) Echte Kreditkarte (Credit bzw. Revolving-Card)

Diese Kartenvariante entspricht der ursprünglichen Idee: Sie erhalten auf Ihrer Kreditkarte einen Kreditrahmen in individueller Höhe – ähnlich wie beim Dispokredit eines Girokontos. Sie können die Karte bis zum festgesetzten Kreditrahmen nutzen und erhalten einmal im Monat die Kreditkartenabrechnung. In der Abrechnung werden alle Positionen aufgeführt, die Sie mit der Kreditkarte getätigt haben. Ebenso finden Sie den summierten Gesamtbetrag. Für die Rückzahlung gibt es die Möglichkeit der Komplett- und der Ratenzahlung. Bei Komplettbezahlung kann der Gesamtbetrag per Lastschrift oder Überweisung von Ihrem Girokonto ausgeglichen werden. Möchten Sie lieber die Ratenzahlung nutzen, dann wird nur eine kleine Rate von Ihrem Girokonto abgebucht. Die Höhe der Rate wird üblicherweise prozentual vom Gesamtbetrag (z.B. 2%, 5% usw.) bestimmt. Zwischen Komplett- und Ratenzahlung können Sie monatlich problemlos wechseln.

Zusammenfassung:

  • echter Kreditrahmen
  • monatliche Kreditkartenabrechnung
  • mit jedem Girokonto Ihrer Wahl nutzbar
  • großer Zahlungsspielraum durch monatliche Ratenzahlung
  • erhältlich als Visa oder MasterCard

Hier finden Sie echte Kreditkarten mit Kreditrahmen und optionaler Ratenzahlung

1.2) Charge Kreditkarten

Bei einer Kreditkarte nach dem Charge-Prinzip erhalten Sie einen Kreditrahmen in individueller Höhe. Einen Monat lang können Sie shoppen und den Kreditrahmen ausnutzen, ohne dass Sie wirklich die Beträge bezahlen müssen. Nach der monatlichen Kreditkartenabrechnung wird der summierte Abrechnungsbetrag komplett vom Girokonto abgebucht. Im Vergleich zur Credit/Revolving-Card besteht keine Möglichkeit der Ratenzahlung. Die meisten Charge-Karten werden kombiniert mit einem Girokonto ausgestellt, worüber auch die Kartenabrechnungen bezahlt werden.

Zusammenfassung:

  • echter Kreditrahmen
  • monatliche Kreditkartenabrechnung
  • meist an ein Girokonto bei der gleichen Bank gebunden
  • erhältlich als Visa, MasterCard oder American Express

Hier finden Sie die Charge-Kreditkarten

1.3) Debit Karten

Debitkarten erhalten Sie mit Visa oder MasterCard Akzeptanz. Banken geben diese Kartenvariante nur zusammen mit einem Girokonto heraus. Vergleichbar ist die Handhabung mit einer Girocard (früher „ec-Karte“ genannt). Das heißt: Jeder Kartenumsatz wird gleich vom Girokonto abgebucht.

Zusammenfassung:

  • kein Kreditrahmen
  • unmittelbare Abbuchung vom Girokonto
  • immer an ein Girokonto gebunden
  • erhältlich als Visa oder MasterCard

Hier finden Sie die Debit-Karten

1.4) Prepaid Kreditkarten

Sie wissen sicherlich, wie eine Prepaid Sim-Karte funktioniert? Dann wissen Sie auch, wie eine Prepaid Kreditkarte funktioniert: Einfach Aufladen (Bareinzahlung, Banküberweisung) und dann kann man die Karte einsetzen.

Zusammenfassung:

  • kein Kreditrahmen
  • Karte muss immer zuvor aufgeladen werden
  • viele Prepaid-Kreditkarten sind ohne Schufa-Abfrage erhältlich
  • als Visa oder MasterCard
  • die letzte Chance bei schlechter Bonität

Hier finden Sie die Prepaid-Kreditkarten

2.) Kreditkartengesellschaften: Visa, MasterCard und American Express

Die Kreditkartenorganisationen in Europa sind vor allem Visa und MasterCard. Die amerikanische Kartengesellschaft American Express ist in Europa hingegen weniger verbreitet. Daher stellt sich für Verbraucher aus Deutschland die zentrale Frage, ob sie eine MasterCard oder eine Visa nehmen sollen. Aus unserer Sicht es egal, für welche Kartenorganisation Sie sich entscheiden. Die Zahl der Akzeptanzstellen liegt bei beiden Systemen weltweit bei über 25 Millionen. Daher fällt die Antwort auf die Frage der Kartenakzeptanz unentschieden aus. Gemeinsam ist beiden Systemen auch, dass die Karten nicht direkt bei der Kartenorganisation erworben werden, sondern von Banken ausgestellt werden. Auch kosten die Karten ähnliche Gebühren und Entgelte. Interessiert Sie das alles näher, dann können Sie hier weiterlesen.

3.) Kreditkarten ohne Girokonto vs. Kreditkarten inkl. Girokonto

Grundsätzlich brauchen Sie – um eine Kreditkarte nutzen zu können – ein Girokonto. Nun ist die Frage, ob Sie lieber Ihr vorhandes Girokonto mit einer neuen Kreditkarte nutzen wollen oder ob Sie von einer Bank ein Girokonto gemeinsam mit einer Kreditkarte haben wollen.

3.1) Sie wollen nur eine Kreditkarte bestellen und kein weiteres Girokonto eröffnen?

Das ist die einfachste und schnellste Variante! Die Kreditkartenabrechnung läuft ganz einfach über Ihr aktuelles Girokonto, Sie können den monatlichen Abrechnungsbetrag oder die Monatsrate direkt vom Girokonto abbuchen lassen oder auch selbst überweisen. Schauen Sie sich bitte den Kreditkarten-Vergleich unter dem folgendem Link an.
Kreditkarten ohne Girokonto

3.2) Sie wollen eine Kreditkarte mit Girokonto bestellen?

Das ist meist die kostengünstigste Variante! Einige Banken in unserer Übersicht haben Komplettangebote, bei den Sie ein Girokonto gemeinsam mit einer Kreditkarte erhalten. Die Kostenvorteile bestehen darin, dass das Girokonto oftmals kostenlos angeboten wird, die Kreditkarte ohne Jahresgebühr ist und kostenfreie Bargeldabhebungen sind weltweit z.B. mit der DKB Visa möglich. Die Abrechnung der Kreditkarte kann bei diesen Angeboten immer nur über das angebundene Girokonto erfolgen. Die Bindung der Karte an ein anderes Girokonto ist also nicht möglich. Folglich müssen Sie auch Geld auf dem Girokonto eingehen lassen wie etwa Ihr Gehalt (Lohn), Mieteinnahmen, Rente, Sozialleistungen (ALG I, Hartz IV, BaFöG, Kindergeld). Alternativ – wenn Sie den Geldeingang lieber bei Ihrem aktuellen Girokonto lassen wollen – können Sie auch Überweisungen von Ihrem aktuellen Konto tätigen und dadurch für einen ausgeglichenen Kontostand auf dem Girokonto Ihrer Kreditkarte sorgen. Wollen Sie sich einmal die Angebote für Kreditkarten mit inklusivem Girokonto anschauen, dann folgen Sie einfach diesem Link.
Kreditkarten mit Girokonto

4.) Gebühren, Entgelte und Zinsen

Kreditkarten kosten auch Gebühren und Entgelte. Welche das sind und wie Sie die Kreditkarten richtig vergleichen, erfahren Sie in diesem Abschnitt.

4.1) Jahresgebühr

Ähnlich wie die Kontoführungsgebühren bei Girokonten gibt es diese Grundgebühr auch bei Kreditkarten. Hier jedoch wird sie jährlich berechnet und im Voraus eingezogen. Bei einer Kreditkartenkündigung muss im Übrigen die nicht genutzte Jahresgebühr erstattet werden. Prinzipiell wird eine durchschnittliche Jahresgebühr von 20,- bis 50,- Euro verlangt. Dafür erhält man bei der ein oder anderen Kreditkarte bereits Zusatzleistungen wie eine Reiseversicherung oder die Teilnahme an einem Bonusmeilenprogramm. Parallel dazu können Sie aber auch kostenlose Kreditkarten erhalten, bei denen die Jahresgebühr gar nicht berechnet wird. Ebenso gibt es Kreditkarten, die mit Versicherungen vollgespickt sind, jährlich 100 Euro oder mehr kosten, jedoch im ersten Jahr kostenlos angeboten werden. Hier müssen Sie als Verbraucher wissen, was alles bei Ihrer Kreditkarte dabei sein muss und wie viel Ihnen die Kreditkarte Wert ist.
Spezial: Kostenlose Kreditkarten ohne Jahresgebühren

4.2) Bargeldgebühren

In unserem Vergleich können Sie auch die Bargeldgebühren der Kreditkarten vergleichen. Erhebliche Unterschiede kommen hier ans Licht. Falls Sie mit einer Kreditkarte hin und wieder im In- oder Ausland Bargeld abheben wollen, können sich die Gebühren auf mehrere hundert Euro im Jahr summieren. Besser wäre es dann, Sie hätten eine Kreditkarte mit kostenloser Bargeldgebühr genommen.

Abgerechnet werden diese Entgelte oft in Abhängigkeit von der Höhe des abgehobenen Geldbetrags, meist 3 % bis 5 %. Dabei wird noch eine Mindestgebühr von bis zu 7,50 Euro berechnet. Das heißt: Liegt das Entgelt prozentual unter dem Mindestbetrag, wird der Mindestbetrag berechnet. Interessiert Sie das alles mehr, dann lesen Sie unseren Ratgeber zu den Bargeldgebühren.
Spezial: Kreditkarten für kostenlose Bargeldabhebungen

4.3) Auslandseinsatzentgelt / Fremdwährungsentgelt

Aufgrund der Verbreitung des Euros als offizielle Landeswährung wurden Kreditkartenzahlungen in Euro-Ländern ohne zusätzliches Entgelt ermöglicht. In Ländern mit anderer offizieller Landswährung müssen Sie jedoch einen Aufschlag auf die Kartenumsätze bezahlen. Dieser Aufschlag liegt bei 1 % bis 2 % und spiegelt das Auslandseinsatzentgelt wider.

Je nachdem, wie oft Sie in anderen Ländern unterwegs sind, lohnt es sich, die Höhe des Auslandseinsatzentgelts mit zu vergleichen. Auch hier gibt es Kreditkarten, die ohne Fremdwährungsentgelt ausgestattet sind. Diese Karten kosten meist eine höhere Jahresgebühr, die sich wiederum lohnen kann. Denken Sie nach: Bei nur 1.000 Euro Auslandsumsatz können die Extrakosten bei 0,- bis 20,- Euro liegen! Weitere Informationen zum Auslandseinsatzentgelt erhalten Sie hier.
Spezial: Kreditkarten ohne Auslandseinsatzentgelt

4.4) Zinsen bei Ratenzahlung

Wenn sie gern die Ratenzahlung einer echten Kreditkarte nutzen wollen, dann fallen Sollzinsen an. Die Höhe dieser Kreditkartenzinsen sollten Sie auf jeden Fall mit in Ihren Vergleich einbeziehen. Die Kostenunterschiede können sich auf mehrere hundert Euro pro Jahr belaufen. Interessieren Sie die Zinsen näher, dann bitte hier weiterlesen.

5.) Rabatte und Cashbacks

Interessant können verschiedene Rabatte sein, die einzelne Kreditkarten bieten. Hierbei handelt es sich um Shopping-Rabatte, die direkt in Onlineshops vom Einkaufswert abgezogen werden oder im Nachhinein auf der Kreditkarte rückerstattet werden. Um die Shoppingrabatte zu nutzen, müssen Sie sich zuerst in die Vorteilswelt der Kreditkarte einloggen und darüber den angebundenen Online-Shop besuchen. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach der Ausstellung Ihrer Kreditkarte. Ebenso kann ein Cashback direkt auf alle Einkaufsumsätze gezahlt werden. Bei dieser Vorgehensweise erhalten Sie von Ihrer Kreditkartenbank das Geld als Cashback zurück. Insbesondere bei den Visa-Cards der Volkswagenbank wie auch Wüstenrot Direct sind umsatzabhängige Cashbacks im dreistelligen Bereich pro Jahr möglich.

Oft nachgefragt werden Kreditkarten für Tankrabatte. Mit diesen Karten begleichen Sie jede Tankrechnung und am Monatsende wird Ihnen der Rabatt ausgezahlt. Bestimmte Reiseportale bieten gemeinsam mit Kreditkartenbanken einen Reiserabatt von meist 5% an. Wenn Ihre Kreditkarte diesen oder andere Rabatte bieten soll, dann können Sie sich die verfügbaren Kreditkarten mit unserem Kreditkartenvergleich herausfiltern.

6.) Bonusprogramme

Ein legendäres Bonuspunkteprogramm ist das Membership Rewards Programm von American Express. Dabei sammeln Sie mit jedem Kreditkarteneinsatz Punkte, die Sie später in Produkte eintauschen können oder auch die Jahresgebühr der Amex-Karte begleichen können. Mit einer Lufthansa Mile & More Kreditkarte nehmen Sie am gleichnamigen Bonusprogramm teil. Das Eurowings Programm „Boomerang“ bietet genau wie Miles & More das Punktesammeln nicht nur beim Fliegen, sondern auch mit jedem Kreditkarteneinsatz. Eine Payback-Karte können Sie auch durch die richtige Payback-Kreditkarte ersetzen. Bei einer Mercedes-Kreditkarte sammeln Sie Punkte im hauseigenen Mercedes-Bonusprogramm. Wie Sie sehen, gibt es einige Bonusprogramme bei Kreditkarten. Doch nicht alle werden in einer Kreditkarte vereint. Deshalb suchen Sie sich das für Sie sinnvollste Programm heraus und bestellen daraufhin Ihre Kreditkarte.
Spezial: Kreditkarten mit Bonusprogrammen

7.) Versicherungen

Vor allem für Reisen im Ausland ist die ein oder andere Versicherung sehr sinnvoll. Spezielle Reiseversicherungen wie etwa eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport, eine Reiserücktrittsversicherung und eine Reisegepäckversicherung sind bei guten Reise-Kreditkarten inbegriffen. Die Jahresgebühr ist dann höher als bei durchschnittlichen Karten, jedoch meist günstiger als Einzelabschlüsse solcher Reiseversicherungen. Wir haben die Kreditkarten auch auf Versicherungen hin unstersucht und Sie können mit unserer Übersicht diese Leistungen vergleichen.
Spezial: Kreditkarten mit Versicherungen